Jobs gibt es reichlich, wenn auch für Deutschland nur knapp 20 Stellen ausgeschrieben sind. Aber schließlich rekrutiert Pfizer in mehr als 80 Ländern der Erde und achtet dabei auf "racial and gender diversity". Die Stellenausschreibungen sind denn auch international ausgerichtet. Für eine Arbeit in Frankreich werden fließende Englisch-, aber nur befriedigende Französisch-Kenntnisse verlangt. Gesucht werden vor allem Mikrobiologen und andere Naturwissenschaftler, denn bei "mehr als 130 Substanzen in der Forschungspipeline" herrscht in den Pfizer-Labors geschäftiges Treiben. Für den Bereich Außendienst gibt es gar eine eigene Jobbörse. Hier besteht geradezu eine Qual der Jobwahl zwischen 13 Arbeitsschwerpunkten von "Kleintier" bis "Schmerz". Ingenieure, IT-Spezialisten und Apotheker haben zwar weniger Auswahl, aber auch für sie hat der Pharmariese Arbeit.

In Europa gibt es beispielsweise in Deutschland, Frankreich, Irland, Norwegen, Schweden und Großbritannien zu tun. Die internationale Jobbörse unter der pfizer.com-Adresse wird allerdings von den rund 200 Jobs in den Vereinigten Staaten dominiert.

Hinter dem Button Online-"Kurzbewerbung" versteckt sich übrigens ein sehr ausführliches Bewerbungsformular mit der Möglichkeit, Dateien als Anhang mitzuschicken. Das "résumé" wird durch ein Paßwort geschützt.

http://www.pfizer.de/
http://www.pfizer.com/