Wodurch wird einer zum Menschen? Das Roboterkind David hofft auf einen Zauberspruch, zweitausend Jahre lang. Dem Menschenkind Steven Spielberg ist dagegen angeboren, wonach David sich verzehrt. Oder doch nicht? "The camera made a mensch out of him", hat einmal einer von Spielbergs Lehrern gesagt.

Ist die Kamera eine andere Art von Zauberstab, ein Werkzeug im Dienste der Menschlichkeit? Spielberg benutzt sie so. Durch sie soll der Zuschauer nicht nur sehen, sondern auch mitempfinden. Die Kamera blickt, der Zuschauer blickt, das Mitleid bricht aus. Das ist ein abgekartetes Spiel, es setzt auf einen billigen Reflex, aber es sorgt zugleich für einen edlen Moment.

Der Muskel, den Spielberg beim Zuschauer auf Trab hält in den bewegendsten Momenten seiner Werke, kann womöglich das Training gut gebrauchen. Immer wieder kommt Spielberg in seinen Filmen auf einen Generalverdacht zurück: Reicht unser aller Mitgefühl aus für ein gemeinsames Leben in Geborgenheit?

Der starke Unterstrom des Zweifels wird aus Spielbergs Kindheit gespeist, in der es nicht sehr geborgen zuging. Das Elternhaus rüttete langsam vor sich hin, die Mitschüler hänselten drauflos, da nahm der ängstliche Steven eine Amateurkamera und filmte in fantastische Welten hinein, in denen zum Beispiel Außerirdische für den Menschen Freundschaft, Trost und Orientierung bereithielten. Später hat er seine Träume ins Gigantische vergrößert, bis hin zur Unheimlichen Begegnung der Dritten Art. Da schreitet der brave Roy (Richard Dreyfuss), von der eigenen Familie verlassen, beglückt in die Lichtflut des Raumschiffs, als ginge es der ewigen Erlösung entgegen.

Schemenhaft sind feingliedrige Außerirdische im gleißenden Weiß zu erkennen.

Ihre Absichten sind unklar, aber den kühnsten unter den Bedürftigen öffnen sie das Herz.

Seit der Unheimlichen Begegnung (1977) hat Spielberg kein eigenes Drehbuch mehr geschrieben. Aber jetzt eines für A.I. Und siehe, der kindliche Roboter David tritt ins Leben der traurigen Eheleute Henry und Monica Swinton wie damals der gute Alien vor das strahlende Ufo: Schemenhaft und schmal bildet er sich ab in einem Raum voll weißem Licht. Das verspricht Erlösung.