Die Online-Jobbörse des Bauriesen fällt trotz der guten Entwicklung nicht gerade üppig aus. Rund 15 Jobs harren ihrer Besetzung. Wirtschaftswissenschaftler, Ingenieure, aber auch ein Volljurist, ein Programmierer und ein "Referent Zentrales Rechnungswesen" sucht das Bauunternehmen. Die meisten der Stellen sind jedoch abseits der "Konzernzentrale Mannheim" im afrikanischen Nigeria zu besetzen. Die Stellenangebote spiegeln die Verhältnisse in den Bereichen "Bauen Ausland" und "Bauen Inland" wieder. Im Inland sind lediglich etwas mehr als 7000 Mitarbeiter beschäftigt; ihre Zahl war im letzten Jahr um 12 Prozent reduziert worden. Im Bereich "Bauen Ausland" arbeiten dagegen etwas mehr als 31.000 Menschen, die Zahl der Mitarbeiter wurde hier im Jahre 2000 sogar um zwei Prozent aufgestockt.

In der Heimat werden vor allem Trainees gesucht ¯ insbesondere Diplom-Betriebswirte, Wirtschaftsingenieure und Diplom-Kaufleute. Diejenigen unter ihnen, die neben guten Studienleistungen auch Teamfähigkeit, Praktika und "unternehmerisches Denken" mitbringen, fordert Bilfinger + Berger zur Blindbewerbung auf.

Sicherheitsprobleme mit Online-Bewerbungen wird es bei dem Bauunternehmen nicht geben, denn es gibt nicht einmal den Hinweis auf eine E-Mail-Adresse. Alle Bewerbungen müssen also per Schneckenpost verschickt werden.

http://www.bilfingerberger.de/