2. Oktober 2000:

Anschlag auf den US-Zerstörer Cole in Aden (Jemen). Die Explosion reist ein Loch in den Rumpf und tötet 17 Soldaten. Als mutmaßlicher Drahtzieher gilt der saudische Extremist Osama bin Laden.

7. Juli 1998:

Zeitgleich explodieren Autobomben vor den US-Botschaften in Nairobi (Kenia) und Daressalam (Tansania). Unter den insgesamt 230 Opfern sind 12 Amerikaner. Die Hinweise deuten auf bin Laden.

25. Juni 1996:

Vor einem Wohnkomplex der US-Luftwaffe in Dhahran (Saudi-Arabien) fliegt ein Tanklaster in die Luft. 19 amerikanische Soldaten sterben, 240 ihrer Landsleute werden verletzt. Die schiitische Hizbullah bekennt sich zu der Tat.

13. November 1995: