Der Parteichef der Grünen, Fritz Kuhn, hat eine militärische Reaktion der USA auf die Terroranschläge in New York und Washington nicht ausgeschlossen. Die militärische Antwort müsse "zielgenau gegen die Terroristen und ihre Infrastruktur gerichtet sein, sie müsse in ein politisches Konzept eingebettet sein."

Man brauche zudem "ein Konzept für die Flüchtlingsfragen, die sich aus einer Intervention ergeben". Eine Position, die sich auf den Standpunkt zurückziehe, Gewalt erzeuget Gegengewalt, "würde sich auf eine Weise aus der Verantwortung stehlen, die ich nicht für akzeptabel halte", erklärt Kuhn.

Kuhn sagt im Hinblick auf die Anschläge: "Die ganze Methode der gewaltfreien Auseinandersetzung, die auf der moralischen Überlegenheit gewaltfreien Handelns basiert, versagt hier vollständig."


Die Rasterfahndung, mit der die deutsche Polizei islamistische Terroristen zu finden hofft, konzentriert sich auf kriminell bisher unbescholtene Bürger. Das geht aus einem geheimen Kriterienkatalog für die Rasterfahndung der Berliner Polizei hervor. Demnach gelten als Erkennungsmerkmale möglicher Terroristen unter anderem männlich, islamisch, arabisch, studierend und finanziell unabhängig. Verdächtig machen sich außerdem Personen, die "keine Auffälligkeiten im allgemeinkriminellen Bereich" zeigen, eine "Reisetätigkeit" und eine Flugausbildung haben. Diese Kriterien wurden vom Amtsgericht Tiergarten am 20. September genehmigt.

Zur Herausgabe von Daten sind demnach nicht nur das Berliner Einwohnermeldeamt verpflichtet, sondern auch die Hochschulen, Luftfahrtschulen in Berlin und Brandenburg und die Berliner Flughafengesellschaft. Weiterhin müssen "Ver- und Entsorgungsunternehmen (Gas, Strom, Wasser, Müllabfuhr, Recycling)", "Einrichtungen mit Bezug zur Atomenergie", "öffentliche und private Institutionen mit Bezug zu chemischen, biologischen und/oder radiologischen Gefahrenstoffen" sowie Betriebe des öffentlichen Personennah- und Fernverkehrs mit der Polizei zusammenarbeiten, ebenso Cateringfirmen, Reinigungsunternehmen, Sicherheitsdienste und Kommunikationsdienstleister.