Die Ingredienzen sind ganz einfach: ein Schuss Weiblichkeit zur Befreiung der Emotionen, ein Extrakt aus Liebfrauenmilch für die Schönheit, ein bisschen Moschus der Bullen für das hormonelle Gleichgewicht, Vitamin C für das Paradies im Kopf - und Sauerstoff. Und nun zum wichtigsten Bestandteil: zerbröselte Haarspitzen von Johann Sebastian Bach und John Lennon. Das bringt den Swing in die Pille und die Finger zum Schnipsen.

Einmal am Tag - morgens vor Schulbeginn - ist Doo-wop-Zeit. Eltern nehmen zwei Tabletten, damit sie auf dem gleichen Level wie ihre Kinder sind. Allerdings hilft die Tablette nur, wenn man dazu zwei ganz bestimmte Bücher liest: Conversations with God von Neal Donald Walsh und Harry Potter. Ersteres ist eine private Diskussion mit dem Boss über eine bessere Welt und über Visionen von morgen. Harry Potter brauche ich niemandem zu erklären. Diese beiden Bücher sind das Medium, das die Musiktablette erst ganzheitlich wirkungsvoll macht.

Was passiert, wenn man diese Pille nimmt? Kinder kommen entspannt und ausgeglichen aus der Schule. Sie sind selbstbewusst gegenüber anderen Schülern, denn sie spüren immer den rythm . Das macht sie weicher, sie bekommen eine empfindsame Natur, sie sind wach für die Umwelt und vor allem aufgeschlossen. Mir machen traurige Kinderseelen Angst, die deformiert wurden, weil die Eltern dem Druck nicht standhielten, der auf jedem Geldverdiener lastet. Do wopmacht aus traurigen Kindern fröhliche Kinder und aus gestressten Eltern entspannte Mummys und Daddys. Aber was ist, wenn diese Kinder auf traurige Lehrer treffen? Auf Lehrer, die frustriert sind, die nicht mehr offen sind für neue Ideen, für neue Visionen? Also müssen auch die Lehrer die Tablette nehmen, denn die Kinder sind von den Lehrern abhängig. Eternal flames for all teachers.

Wenn auch unsere Großeltern diese Pillen schlucken, werden sie ihre Weisheit nie verlieren. Und die Enkel akzeptieren sie freiwillig als Vorbilder, weil sie entspannt sind. Doo wop ist auch für Politiker gut. Sie werden nachdenklicher und treffen ihre Entscheidungen weitsichtiger. Sie müssen nicht mehr auf Konflikte reagieren, sondern entschärfen sie schon im Vorfeld. Die Wirkung von Doo wop besteht also vor allem darin, Balance zu schaffen zwischen Denken und Handeln. Ich wünsche mir, dass im aktuellen Konflikt in den USA die Politiker die Lage genau analysieren, bevor Fehler gemacht werden, die Amerikaner und Europäer später bereuen. Sollen sie sich doch zurücklehnen, ein Glas Wein trinken oder ein schönes Bier, eine Zigarre rauchen und darüber reden, wie man die Aggression in Frieden lösen kann.

Wir lernen doch alle als Kinder, dass die natürliche Verteidigung der Kampf sei, dass wir uns wehren müssen. Aber wer warf denn nun den ersten Stein? Wohin führt diese Spirale, wenn Gewalt mit Gegengewalt beantwortet wird? Doo wop ist ein Symbol. Doo wop ist Swing, der reinigen kann. Doo wop muss kein Traum sein.

Wir brauchen upper , keine downer . Tranquilizer für überaktive Kinder schaffe ich ab. High-Energy-Kids brauchen Betreuung und nicht die Unterdrückung ihrer Energie. In meinem Traum gibt es nur zwei Begriffe für die Lösung von Problemen: reden und suchen. Reden über das Problem und suchen nach Lösung. Stressstrukturen kann man ab sofort nicht mehr durch Medizin abschaffen.

Bei Mädchen wirkt Doo wop noch mal ganz speziell. Ihre neue seelische Balance gibt ihnen die Kraft, gegen alte Programmierungen vorzugehen. Ich meine die Kategorisierungen, Klischees und Vorurteile, denen wir ausgesetzt sind. Immer wieder werden Frauen gefragt, woher sie kommen, wie sie erzogen wurden und was sie für ihre Aufgaben halten. Männer müssen selten darauf Antworten geben, Frauen immer.