Jenny Erpenbecks erste literarische Veröffentlichung ist die "Geschichte vom alten Kind", 1999 beim Eichborn Verlag erschienen, die in der Öffentlichkeit viel Aufmerksamkeit erregte. Es geht um ein Kind, das nachts auf der Straße gefunden wird und nichts über sich selber weiß. Es wird in ein Heim gesteckt und hier zum unnahbaren, beziehungslosen Außenseiter. Am Ende klärt sich das Geheimnis seiner Vergangenheit auf.

2001 ist ein Band mit Erzählungen von Jenny Erpenbeck unter dem Titel "Tand" erschienen, ebenfalls beim Eichborn Verlag. Hier geht es um menschliche Beziehungen und die Autorin zeigt sich als "Meisterin der literarischen Verdichtung" (Verlagsrezension).

Mehr Informationen zu Jenny Erpenbeck findet man hier:

Infos zu Erpenbeck auf der Website des Literaturhauses Wien

Infos zu Erpenbeck auf der Website des Eichborn-Verlags