WEINSTEIN MITTE: Ein Ableger des originalen Weinstein in Prenzlauer Berg.

Erwartungsgemäß viele gute Weine, wenn auch die roten zu warm serviert wurden. Die Küche kocht bemüht originell und modern. Das sieht dann so aus, dass hier banale Tapas unter den Vorspeisen rangieren (pro Stück 5 Mark), worauf die bunte, kreative Welt auf den Tellern besichtigt werden kann. Kühn ist das Kartoffelpüree mit Vanille (zum Schwein), und nur wichtig macht sich eine hochgeschäumte rosa Suppe (14 Mark), an der Erbsen und Hummer beteiligt sein sollen. Leider sind diese Extravaganzen verblüffend langweilig, und auch die anderen, manchmal aufwändigen Tellergerichte haben uns nicht vom Stuhl gerissen. Das schafften erst der 1997er Tiglat von Velich und der Pinot noir von Saintbury (Napa Valley) für 108 beziehungsweise 93 Mark.

Weinstein Mitte, Mittelstraße 1, Mitte Telefon 030/20 64 96 69 Mo-Fr 12-13 und 17-1 Uhr, Sa 17-1 Uhr