Erfrischend. Immer der Nase folgen, schon ist man da. Sømods Bolcher, die kleinste Bonbonfabrik Dänemarks, hübsch versteckt in einem Hinterhof. Schon am Tresen warten Hunderte Tüten voller Eigenkreationen, kunterbunt, hergestellt nach alten Rezepten. Hinterm Tresen drehen sich wuchtige Trommeln, die süße Sachen ausspucken. Etwa Lakritzbonbons. Wer sie nicht probiert hat, wird den Zauber des schwarzen Stoffes nie verstehen. Sømods Bolcher, Nørregade 36B, Mo-Fr 9.15-17.30, Sa 10-14.30 Uhr. www.soemod.dk/bolcher

Erleuchtend. Kaum ein dänischer Haushalt ohne Louis-Poulsen-Lampe. Der Showroom des Designers liegt mitten in der Vergnügungsmeile Nyhavn. Gerade wurde er modernisiert. Es strahlen 100 Jahre Lampengeschichte. Neben Klassikern von Meistern wie Poul Henningsen hängen, stehen und liegen aktuelle Objekte mit Avantgardecharakter. Ein Jahrhundert der Erleuchtung, wie es garantiert nirgendwo anders zu sehen ist. Louis Poulsen Showroom, Nyhavn 11, Mo-Fr 13-16 Uhr. www.louis-poulsen.dk

Erbauend. Illums Bolighus ist kein Möbelhaus im üblichen Sinne. Es ist das Mekka des dänischen, ja, des skandinavischen Möbeldesigns. Illums bietet alles: im Parterre aktuelle Objekte aus Glas, Holz, Stahl oder Plastik, in den Obergeschossen Dauerbrenner wie den Matsson-Stuhl. Alles erste Wahl, Einzelstücke zu Weihnachten heruntergesetzt. Berühmt ist der Service. Hier wird auch der Nichtdäne fachkundig und geduldig beraten, als wäre er ein König. Illums Bolighus, Amagertorv 10, Mo-Sa 9.30-18.30 Uhr

Restaurant und Hotel: Pussy Galores ist Restaurant und Bar in einem. Möbel von Arne Jakobsen, japanisch angehauchtes, klares Ambiente. Französisch inspirierte Küche. Pussy Galores Flying Circus, Skt. Hans Torv 30, Tel. 0045/35 24 53 00, Mo-Fr 8-2, Sa und So 9-2 Uhr, Hauptgerichte um 17 Mark

Zentral gelegen und gleichzeitig sehr ruhig ist das Admiralhotel, ein ehemaliger Speicher. Admiralhotel, Toldbodegade 24, Tel. 0045/33 74 14 14, DZ ab 410 Mark. www.admiral-hotel.dk