Wir haben uns sehr gefreut, eine Besprechung unseres Buches Margarine.

Die Karriere der Kunstbutter zu finden. Unsere Freude hat sich jedoch mit der Lektüre gelegt, da der Inhalt zum Teil schlicht falsch wiedergegeben wird. So schreibt die Rezensentin Sabine Sütterlin, in der DDR hätte der Margarinekonsum zeitweilig Weltniveau erreicht. Genau das Gegenteil war der Fall und wird in unserem Band beschrieben. Die DDR hatte bereits 1977 im Butterkonsum weltweit alle Konkurrenten überrundet, und die zentrale Fragestellung des Kapitels war, warum die DDR-Bürger die Margarine links liegen ließen.

Birgit Pelzer, Reinhold Reith

In der Beilage bittet die schöne Diana Krall als wiedergeborene Peinigerin des Professor Unrat, er möge ihr "eine Pampelmuse" schälen.

Eine grape ist keine grapefruit, sondern nach wie vor eine Weintraube und der Vorgang des Schälens entsprechend umständlicher und als Liebesbeweis aussagekräftiger, wie auch schon die alten römischen Kaiser wussten.

Die Aufforderung "So peel me a grape" ist unter amerikanischen Komikern spätestens seit Zero Mostel und Mel Brooks ein standard joke und nicht auf dem Mist des Herrn Frishberg gewachsen.

John Gabriel Worpswede