Kleider-Kunst: Hat sich der Dichter Alessandro Baricco hier zu seinem Roman Seide inspirieren lassen? In der Galerie Amarna im exklusiven Stokstraat-Viertel rascheln die Kleider wie Blätter, jedes für sich ein Kunstwerk vom Jungdesigner. Leuchtende Oberteile, aus dünner Tussaseide und gefaltet wie Origami-Papier, dazu aschenputtellange Barockröcke, bestickte Pantöffelchen, federleichte Hüte. Die Galerie thront wie eine Arche zwischen den Shops von Lézard, Laurél und Walter Steiger. Ein Ort, wo die Kleider (ab 300 Mark) Geschichten flüstern. Galerie Armana, Stokstraat 9, Di-Fr 10-18, Sa 10-17 Uhr

Grüne-Kunst: Über dem Eingang thront das Wappen Ihrer Majestät: Seit 1847 ist Frissen Pieters Blumen-Hoflieferant. So darf sich der Floraldesigner nennen, der Blumenschmuck mit passendem Ambiente schafft. Im Bloemensalon ist dekoriert, was Freude macht: leuchtende Granatäpfel in fantasievollen Gestecken, wetterfestes Gartenmobiliar, hauchzartes Porzellan und märchenhafter Weihnachtsschmuck: der gestiefelte Kater oder Hans im Glück (ab 15 Mark) - allesamt historisch gewandet wie am Hofe Ihrer Majestät. Frissen Pieters, Bloemensalon, Stokstraat 49, Mo 13-18, Di-Fr 9-18, Sa 9-17 Uhr

im Dezember: Sonntag, den 2. u. 16. von 12-17 Uhr

Wohn-Kunst: Li Edelkoort, Trendprophetin der Niederlande, postuliert fürs kommende Jahr den Alice im Wunderland-Effekt. Das Geschäft De Verwondering präsentiert den märchenhaften Trend schon jetzt: das indisch inspirierte Himmelbett mit Seidenbettwäsche in Pink und Poona-Orange, dazu der kostbare Brokatsari für die Nacht. Glaskronleuchter funkeln mit meerblauen Steinen, das tibetische Holzpferd lädt zum Schaukeln in Alice' Traumwelt ein. Dazu wohlduftende Massageöle, Steine sowie Decken aus kuschligem Fleece - Geschenke für Cocooning-Fans von fünf bis zu mehreren tausend Mark. De Verwondering, Hoogbrugstraat 21, Di-Fr 10-18, Do bis 21, Sa 10-17.30 Uhr

im Dezember: Sonntag, den 23. 12-17 Uhr

Restaurant und Hotel: Entenleber mit Apfelsirup, Jakobsmuscheln mit Safransauce und zum Nachtisch Zimtzabaione bietet Le Bon Vivant in einem alten Kellergewölbe. Le Bon Vivant, Capucijnenstraat 9, Tel.

0031-43/321 08 16, geöffnet Di-Sa 17.30-22 Uhr, So u. Mo geschlossen. Ein Viergängemenü kostet circa 80 Mark