1. ERLEBNIS:Kunstwerke oder Appetithappen?
Museen im Netz
2. FRISCH VOM MARKT - Aktuelle Meldungen vom Reisemarkt
3. ONLINE UNTERWEGS - Unser Link-Tipp
4. DIE ZEIT-PROJEKTREISEN - Programme und Informationen

1. ERLEBNIS

Kunstwerke oder Appetithappen?

Museen im Netz

Von Andreas Schoon

Sind Museen lediglich Orte der Dokumentation, oder sind sie selbst Kunstwerke? Bei manchem Projekt scheinen die Ambitionen weit über die Schaffung eines Raumes zur Darstellung von Kunst hinaus zu gehen - Museumsbetreiber und Ausstellungsmacher treibt der Wille zum Spektakel um. Als ein Beispiel sei die Londoner Tate Modern genannt: Bevor der Besucher das erste Exponat zu sehen bekommt, wird ihm erst einmal die Pracht der Örtlichkeit vor Augen geführt. Bis zur Garderobe hat er bereits einen halben Rundgang durch das ehemalige Kraftwerk hinter sich - vorbei an riesigen Lastaufzügen, die in aller Ruhe auf- und abpendeln und allesamt ins Leere laufen. In den Galerieräumen dann wird die Aufmerksamkeit immer wieder von den Ausstellungsstücken abgelenkt, hin zu geschickt inszenierten architektonischen Blickspalten, die die Sicht auf die Londoner Skyline freigeben. Der Raum übernimmt, trotz spektakulärer Sammlungen, phasenweise die Hauptrolle.

Für den Neubau des New Yorker Guggenheim-Museums am East River sind weit weniger subtile Zerstreuungen geplant: Vor, nach oder auch statt der Ausstellung wird man Restaurants, ein Multiplexkino und eine Eislaufbahn besuchen können - gehörige Attraktionen für ein steuerbegünstigtes non-profit-Unternehmen.