Mit Leidenschaft greife ich manchmal zu Autozeitungen, zum Beispiel zur Auto Motor und Sport - obwohl ich selbst schon lange nicht mehr selber fahre und von technischen Details wenig verstehe. Die Texte sind gut geschrieben. Das gilt noch mehr für die Motor-Beilage der FAZ. Hier wird das Neue wie das Alte witzig und wahrscheinlich sachverständig präsentiert. So, dass man manche Feuilletonredakteure in diese Schule schicken will.

Wolf Jobst Siedler ist Verleger und Publizist