Das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen in Hale County, Alabama liegt bei 8000 Dollar im Jahr, es ist ein ein armer Teil Amerikas. So arm, dass sich die Behörden keine Bauprüfer leisten können, was dazu geführt hat, dass ein Architekt hier Freiheiten hat wie kaum irgendwo sonst in den USA. Dass der Architekturprofessor Samuel Mockbee hier lehrte und arbeitete, ist kein Zufall, denn beides, Armut und künstlerische Freiheit, waren Bedingungen seiner Arbeit.

In der ZEIT Nr. 37/01 vom 6. September 2001 schrieb Claudia Steinberg über den Mann, der mit seinen Studenten Häuser baute, die oft von Armen bewohnt (weil sie billig sind) und von Kennern bewundert werden (weil sie schön sind). Es sind wilde Konstruktionen, aus recycelten Materialien, Heuballen, Pflastersteinen, Straßenschildern, Erde. In Masons Bent, wo sich sein Rural Studio befindet, genoss Mockbee das Ansehen eines guten Landarztes.

Am 30. Dezember 2001 ist Samuel Mockbee an Leukämie gestorben. Er wurde nur 57 Jahre alt. Im Jahr 2000 hatte er den National Building Museum's First Apgar Award For Excellence erhalten. Im vergangenen Jahr bekam er für seine Arbeit einen der prestigereichsten Preise für amerikanische Künstler und Schriftsteller, den MacArthur Award. Modelle von einigen seiner Projekte in Alabama werden dieses Jahr auf der Whitney Biennale in New York gezeigt.