Nein. Das Aroma eines Weins verfliegt nicht so schnell. In vielen Fällen verbessert es sich sogar in offenen Flaschen. In guten Restaurants werden nicht einmal die teuersten Weine nach dem Einschenken verkorkt. Sowieso gilt das als unbewusstes Bekenntnis zu extremer Sparsamkeit. Wenn ein Gastgeber mir ein Glas Wein einschenkt und anschließend den Korken wieder in die Flasche dreht, denke ich: Das war's, mehr gibt es nicht!

Auch Fragen? Schreiben Sie an Wolfram Siebeck, DIE ZEIT, 20079 Hamburg, oder an siebeck@zeit.de