[Abstract] Wissenschaft und Wirtschaft entdecken die gute alte Zellulose wieder, da das Material biologisch abbaubar und ein nachwachsender Rohstoff ist. Zudem ist z.B. die Airlaid-Zellulose sehr saugfähig und reißfest. Bislang wurde sie für Putzlappen verwandt. Inzwischen stößt das Material aufgrund des zunehmenden Bedarfs an Damenhygieneartikeln, Babywischtüchern und Einlagen für Menschen mit Inkontinenzproblemen auf eine wachsende Nachfrage. Aber auch als supersaugende Fleischunterlage, Abdichtung für Holzhäuser oder Filter kommt die Zellulose vermehrt zum Einsatz. Weitere Forschungen haben ergeben, dass beispielsweise Fasern auf Zellulosebasis zur Lärmreduzierung im Flugzeugbau dienen könnten oder dass eine superabsorbierende Faser für Funktionstextilien nützlich sein könnte. Auch für die Medizin ist Zellulose ein spannender Stoff. In der Tiermedizin ist sie bereits als wundverträgliches Abdeckmittel anerkannt. Aus Zellulose, die von Bakterien ausgeschieden wird, lassen sich sogar Implantate für die Chirurgie herstellen.

[Zum Artikel]