Heute, wo der Effenberg-Skandal uns Deutsche um den Schlaf bringt und politisch korrekte Gutmenschen faulen Drückebergern Krokodilstränen nachweinen, weil Effe Effendi (Tagessatz: 10 958 Euro) Arbeitslosen die Stütze streichen will - heute gedenken wir aufrichtig jener Mitbürger, die einsam sind wie die Nomaden in der Wüste Gobi und ungetröstet wie Uschi Glas im Augenblick der nackten Wahrheit. Unser Mitgefühl gilt der Generation Golf und dem Kummer ihrer Herzen. Denn die Generation Golf sucht das Blattgold der Vergangenheit und trifft nur auf den Beton der Moderne. Sie sucht Deutschlands Mitte und findet überall nur das Arbeitsamt.

Suchen wir mit ihr. Das Verdeck des Cabrios weit geöffnet, pendelt der Drehzahlmesser mit leichtem Zittern bei 3000 Touren. Milde knirscht der märkische Sand auf den Zähnen des Fahrers. Das Navigationssystem zeigt Richtung Berlin

die Meistersinger aus dem Sound-Surround-System erobern im Stechschritt den preußischen Himmel. Vorbei geht die Fahrt an echten polnischen Hilfskräften und falschen Arbeitslosen. Dann ein Abstecher zu Schloss Ludwigslust. Der Stuck ist aus Pappe. Der Marmor auch. Schon der alte Adel baute einst Luftschlösser wie heute der untergehende Leo Kirch.

Deutschland, bleiche Mutter, du meine Gefälschte! Trompe-l'OEil der Geschichte! Wie München, die Karnevalsstadt aus dem 19. Jahrhundert. Schon damals die Frage nach den Haaren der Kanzler: Echt oder gefärbt?

Einfahrt Berlin, die Generation Golf gönnt sich Champagner im Adlon. Vortrag Florian Illies: Deutschland, wo ist deine Mitte? Weiterfahrt. Von links kreuzt eine westdeutsche Patchworkfamilie im Passat auf der Suche nach 'nem Klo. Plötzlich spielt das Navigationsgerät verrückt. Das Cabrio fährt im Kreis. Es dunkelt. Der Mond grinst wie ein falscher Fuffziger in den Pranken des Mafioso. Keine Mitte, nirgends. Panischer Navigationsversuch im Untermenü "Hohenzollern": "Am Rändelrad drehen und den Drehdrücksteller betätigen." Und siehe, das warme Blau des Zentraldisplays beginnt zu leuchten, heller und heller, es überstrahlt das Grau der Sozialstaatsgesellschaft, das getürkte Adlon, die Pappe von Ludwigslust, das Luftschloss von Kirch, die Kulissen von München. Das Display zeigt auf die Mitte. Dritte rechts, dann geradeaus. Die Generation Golf verneigt sich in Demut. Tränen fliessen. Der Fahrer kniet nieder. "Ziel erreicht, Ausstieg links. Zum Stadtschloss."