Die Zeit: Wie sind Sie denn auf die Idee gekommen, Ihren Kunden die Blumen zu gießen und den Briefkasten zu leeren, wenn sie verreist sind?

Frank Michael Scheele: Die Idee hatte ich schon vor mehr als einem Jahr. In Zeiten guter Konjunktur begräbt man dann so manches. Wenn's im Reisegeschäft ein bisschen flauer aussieht, macht man die Schublade wieder auf. Das war eigentlich der Hintergrund. Wir versuchen so was unter dem Stichwort Produkterweiterung/Dienstleistungsausbau.

Zeit: Wann haben Sie angefangen?

Scheele: Am 1. März. Das ist ganz frisch. Wir bieten diesen Service aber nur den Leuten an, die eine Urlaubsreise buchen, nicht denen, die lediglich Fahrkarten nach Hamburg kaufen.

Zeit: Muss ich für 1000 Euro verreisen, damit Sie für 4,50 Euro meine Blumen gießen?

Scheele: Es geht schon bei 500 Euro los. Dieser Service ist nur ein Zusatz, um eine Kundenbindung zu erzielen, keine neue Sparte, die Gewinn bringen soll. So etwas bleibt ein Nullsummenspiel.

Zeit: Haben Sie schon Kunden?