Politik

Schröder oder Stoiber

"Epoche oder Episode?" Diese Frage stellte sich Gerhard Schröder schon ein Jahr nach seiner Wahl zum Bundeskanzler. Beantwortet wird sie amSonntag. Die beiden Chefredakteure der ZEIT begründen ihre persönliche Wahlentscheidung. Der eine (links) glaubt, mit Schröder habe eine Epoche begonnen. Der andere (rechts) meint, eine Episode mit Schröder sei genug

Kohls große Kinder

Vier Jahre Opposition: Der Union geht es besser, als sie es verdient - trotz und dank Stoiber

Gesetzwidrig

Wahlforscher bestaunen Schröders Aufholjagd

Der Tu-was-Kanzler

Vier Jahre Rot-Grün: Glanz und Elend. Schröder will nicht nur Episode sein

Diese Deutschen

"Diese Deutschen!" - Ein russischer Blick auf die Wahlen

Wir sind so frei

Die Jugendlichen wenden sich von den Parteien ab. Gleichzeitig entwickeln sie eigenes demokratisches Engagement

Presswehen im Parlament

Die palästinensischen Abgeordneten fordern mehr Mitsprache. Die Geburtsstunde der Demokratie?

Tödliche Hilfe

Deutschland darf den USA keine Beweise liefern, die zu einer Hinrichtung führen könnten

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Können Sozis mit Geld umgehen?

Die Bürger spüren keine Entlastung, der Mittelstand fühlt sich betrogen. Pech für Hans Eichel: Der Finanzminister schafft den Spagat zwischen Sparen und Steuernsenken - und keiner merkt es

Der Traum vom Öldorado

Amerikas Hoffnung: Wenn der Westen im Irak siegt, wird das Opec-Kartell schwächer

Arbeiten unterm Kreuz

Den Konflikt zwischen Kapital und Arbeit hätten sie gelöst, behaupten die Kirchen in Deutschland. Das Verhältnis zu ihren Angestellten bezeichnen sie als "dritten Weg". Jetzt führt die Evangelische Diakonie für Putzfrauen und Küchenhilfen einen Niedriglohnsektor ein - und legt sich mit der Gewerkschaft an

Aus eins mach vier

Die deutschen Autos werden immer größer - und die französischen variabel: Mit günstigen Spaß- und Nutzautos punkten die Schwestermarken Peugeot und Citroën bei Familien und jungen Käufern

Verfluchter Ring

Eine Rennstrecke in der Lausitz? Dafür zahlte Brandenburg viel Geld. Und bekam eine Sportstätte ohne Sport

Der Mut zum besseren Schraubenzieher

Ob Werkzeug, Schwimmflügel oder Frischhaltefolie: Erfindungen verkaufen sich nur, wenn sie ein latentes Verlangen befriedigen - und wenn Chefs es wagen, über das eigene Firmentor hinauszudenken. Ein ZEIT-Gespräch

Kontoführung zum Nulltarif

Als Depotbank für deutsche Staatspapiere ist die Bundeswertpapierverwaltung unschlagbar günstig

Schuldenmacher der Nation

Seit einem Jahr gönnt sich der Bund eine Privatfirma, die ihm das notwendige Geld billig borgen soll: Die Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Andere Rasse, andere Pille

Mediziner und Genforscher beleben die Rassendiskussion neu: Sie fordern, Medikamente je nach Hautfarbe zu verordnen. Damit wollen sie genetischen Unterschieden gerecht werden

Nach Brüssel!

Die neue Lebensmittelbehörde gehört ins Zentrum der EU

Im Supermarkt der Gutachten

Wie die Wissenschaft in der Politikberatung unter die Räder kommt. Ein Gespräch mit dem Technik- und Risikosoziologen Ortwin Renn

Kauen an der Konjunktur

Als Vorsitzender der Wirtschaftsweisen verfasst Wolfgang Wiegard dicke Expertisen. Das Publikum jedoch will von ihm nur eine Zahl hören

Feldzug im Grünen

Der amerikanische Saatguthersteller Monsanto drängt auf den europäischen Markt. Zu Hause hat er derzeit einen schweren Stand

Tiger im Think Tank

Elf Wissenschaftler sollen, eingepfercht in einem einzigen Büro, einen Personen-Scanner entwickeln. Die Welt fiebert mit

Die Quadratur des Wohnens

Münchner Studenten können künftig in Würfeln leben. Das "I-Home" soll auf Platz sparende Weise die Wohnungsnot lindern

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Der große Katzenjammer

"Nackt", "Väter" und "Halbe Treppe" - passend zur Konjunkturschwäche versucht sich das deutsche Kino an der Lebenskrise

Musik mit Affen

Peter Gabriel ist längst vom Sänger zum Guru eines Multimediareichs geworden. Jetzt erscheint sein neues Werk "Up"

Imagepflege

Goldene Bäder und Salons mit Haifischleder: Die Biennale des Antiquaires in Paris

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Wer macht denn so was?

Visitenkarten sammeln, Kontakte pflegen und gegen Vorurteile kämpfen - Public-Affairs-Berater nach der Hunzinger-Affäre

Elektrische Klobürsten

Über 300 Erfindungen haben Schüler eines bayerischen Gymnasiums schon ausgetüftelt

+ Weitere Artikel anzeigen