die zeit: Sie sind Psychologieprofessor an der Universität Landau und haben untersucht, welche Eignungsvoraussetzungen wichtig sind, wenn sich jemand selbstständig machen will. Gibt es denn eine typische Unternehmerpersönlichkeit?

Günter Fred Müller: Nein. Nur alle möglichen Kombinationen aus Leistungs-, Manager-, Erfinder-, Verkäufer- und Ausdauertypus. Es kommt eher auf das unternehmerische Gesamtpotenzial an als auf spezifische Schwerpunkte. Wenn das eine bestimmte Höhe erreicht, kann man zum Schritt in die Selbstständigkeit raten.

zeit: Es lassen sich keine Schwerpunkte feststellen?

Müller: Das schon, aber die verteilen sich relativ unsystematisch in unserer Testgruppe. Sodass wir nicht sagen können: "Bei den Freiberuflern dominiert der Leistungstypus", oder: "Bei den unternehmerisch Tätigen überwiegt der Managertypus."

zeit: Ist die Untersuchung repräsentativ?

Müller: Die Testgruppe umfasste 85 Personen. Wir haben versucht, hinsichtlich der Branchenzugehörigkeit eine möglichst breite, heterogene Stichprobe zusammenzustellen. Diesbezüglich könnte man eine gewisse Repräsentativität unterstellen.

zeit: Wie sieht der Test aus?