"Ich danke meiner Mama." Dem Mann, dem Kind. Süß. Tränenreich brach es aus der Jugendliteraturpreisträgerin Alexa Hennig von Lange hervor, die für ihr Buch Ich habe einfach Glück (Rogner & Bernhard) wie alle Ausgezeichneten zur Ehre noch 8000 Euro bekam. Ein Hauch MTV wehte durch die angenehm gelöste Veranstaltung auf der Frankfurter Buchmesse. Die übrigen drei Preisträger waren Volltreffer: das Bilderbuch ohne Worte von Katy Couprie und Antonin Louchard Die ganze Welt und das beeindruckende Sachbuch Das visuelle Lexikon der Umwelt von Bernd Schuh (beide: Gerstenberg) sowie Guus Kuijers rührend witziges Kinderbuch Wir alle für immer zusammen (Oetinger). Danke!