Dublin

Waterford, Wexford, Enniscorthy, Bunclody, eine Fahrt in keltische Klänge, eine Tour zwischen grünen Hügeln im knallbunten, lautsprechernden Bus.

Bedeutungsschwere Botschaft blubbert über stille Städtchen: "Setzt unsere Zukunft nicht aufs Spiel. Hier spricht Pat Cox. Sagt ja zu Nizza." Doch ein Mann wie Pat Cox, der Präsident des Europäischen Parlaments, hat in diesen Tagen bei vielen seiner Landsleute keinen leichten Stand. "Ich bin der erste Ire an der Spitze einer europäischen Institution, und da tönt mancher, Irland sei zu klein, unser Land werde an den Rand gedrückt vom Europa der Großen.

Wenn ich so denken würde, hätte ich die vergangenen zwölf Jahre gleich im Bett bleiben können", spottet der umgängliche Liberale aus dem nahen Cork.

Am Morgen ein Frühstück mit der Waterforder Handelskammer, da muss Cox keinen bekehren, die glauben alle an Europa. Später Studenten, am Nachmittag in Enniscorthy ein Mädchengymnasium, 400 Teenys, die abends daheim was zu erzählen haben: Wie Pat Cox von der "Hand der Geschichte" gesprochen habe, die jetzt die Iren berühre, und dass es an diesem Völklein liege, ob "der letzte Stein der Mauer mitten in Europa" weggeräumt werde. Und dass dieser nette Herr nicht vergessen könne, wie seine Insel ausgesehen habe, als er noch das Alter seiner jungen Zuhörerinnen hatte: "Wir waren der rückständigste Teil des britischen Weltreiches und später nur ein postkolonialer Vorposten, wo junge Menschen nichts zu beißen fanden." Europa sei zur Rettung geworden, "weil wir mit unserem Beitritt das so wollten und nicht etwa, weil da eine neue Kolonialmacht bei uns einfiel".

Ohne Schutt und Asche

In seinem früheren Leben war dieser irische Politiker mit der europäischen Karriere erst Hochschullehrer, dann Fernsehmoderator. Langweilig wird seine Geschichtsstunde für die Jugend jedenfalls nicht. Doch im Gespräch danach räumt Pat Cox ein: "Wir hatten hier in Irland nie eine wirkliche Diskussion darüber, was Europa bedeutet. Der Zweite Weltkrieg, aus dem Robert Schuman oder Konrad Adenauer nach Europa aufbrachen, heißt bei uns nur the emergency, der Notfall. Sie stiegen aus Schutt und Asche, wir nicht."