Erich Schairer: Bin Journalist, nichts weiter. Ein Leben in Briefen

hrsg. v.

Manfred Bosch u. Agathe Kunze

Silberburg-Verlag, Tübingen 2002

232 S., 19,90 e

Er sei "unbequem für alle" gewesen, "denen Anpassung alles bedeutet", so rief ihm die Deutsche Rundschau im August 1956 nach. Ein Unbequemer war der schwäbische Journalist Erich Schairer, der Gründer der legendären Sonntags-Zeitung (1920 bis 1937), von Anfang an. Weil er sich nicht anpasste, erteilten ihm die Nazis Berufsverbot. Nach 1945 wurde er als Mitherausgeber der Stuttgarter Zeitung zu einer der wichtigsten Stimmen der Nachkriegspublizistik. In diesem Band mit Briefen an Familie und Freunde lernen wir den unerschrockenen Mann auch von seiner privaten Seite kennen.

Ein Vorbild für Journalisten, gerade heute.