Vor allem Börsengeschädigte wollten von ZEIT -Redakteurin Heike Faller wissen, ob sie ihr Geld jetzt im Süden in Sicherheit bringen sollen. In der Ausgabe vom 1. August 2002 hatte sie Deutschlands erfolgreichste Vermögensverwalter porträtiert: zwei Sparkassenangestellte aus der Oberpfalz, die inmitten der Krise den Wert eines Musterdepots um die Hälfte gesteigert hatten. Zwar legten die beiden das Geld ihrer Kunden vor allem in wenig nachhaltigen Branchen wie der Waffenindustrie an, trotzdem, nein deswegen hat ihr Depot im vergangenen Jahr fast 50 Prozent Gewinn gemacht. Und jetzt? Für die Betreuung seines Vermögens durch die Sparkasse Neustadt a.d. Waldnaab braucht man eine Mindesteinlage von 100000 Euro. Wer nur 225 Euro hat, kann am 25. Januar in München an einem Seminar mit den beiden Beratern von der Sparkasse teilnehmen. Und überprüfen, ob sie auch bereit sind, das Geheimnis ihres Erfolges zu teilen. Infos unter: goldbrief-seminar@web.de .