Der Geist von Sherlock Holmes schwebt immer noch über Londons Baker Street. In Haus Nummer 221 b, wo Sir Arthur Conan Doyle seinen spürnasigen Romanhelden ansiedelte, gibt es heute ein Sherlock Holmes Museum. Nicht weit entfernt wartet das Sherlock Holmes Hotel auf Übernachtungsgäste. Wenn in dem elegant gestylten 119-Zimmer-Haus auch kaum etwas an seinen Namensgeber erinnert: Ganz ohne ihn geht’s doch nicht. So können an Detektivarbeit interessierte Besucher sich dank des Arrangements "Sherlock’s Discovery" (zwei Nächte im Doppelzimmer, Mittagessen, Sherlock Holmes Walk, Besuch bei Madame Tussaud, 149 Pfund pro Person) an die Spuren des notorischen Pfeifenrauchers heften.

Sherlock Holmes Hotel, 108 Baker Street, London W1U 6LJ, Reservierung unter: 0800/2000129,www.sherlockholmeshotel.com

An Herd und Bügelbrett sind Männer selten aufzufinden. Meist reicht ihr schwach ausgebildetes Helfersyndrom gerade mal für den Gang zur Mülltonne. Wie lässt sich der Widerspenstige motivieren? Am besten fern der Heimat unter dem strengen Blick einer "erfahrenen Hauswirtschaftsmeisterin". Die längst überfällige Idee, Männer fürs Putzen, Backen, Waschen zu begeistern, stammt von der Arbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande. Die Kurse finden auf niedersächsischen Bauernhöfen statt (nächster Termin 14. bis 16. Februar, Lüneburger Heide), in einem Umfeld also, in dem die Küche traditionell als Schaltzentrum gilt. Dort wird Fachwissen rund um den Haushalt vermittelt, vom streifenfreien Fensterputzen bis zum korrekten Falten eines Spannbettlakens.

Zwei Übernachtungen, Frühstück, Hauptmahlzeiten (selbst gekocht!) 143 Euro. Tel. 04231/96650,www.bauernhofferien.de