Erwin Könnemann/Gerhard Schulze (Hrsg.): Der Kapp-Lüttwitz-Ludendorff-Putsch.

Dokumente

Olzog Verlag, München 2002

1137 S., 132,- e.

Diese vorzügliche Edition der beiden ehemaligen DDR-Historiker ist eine Sensation: Denn sie belegt eindeutig, dass beim Staatsstreich des ostpreußischen Generallandschaftsdirektors Wolfgang Kapp und des Reichwehrgenerals Walther Freiherr von Lüttwitz am 13. März 1920 in Wahrheit General Erich Ludendorff die Strippen zog - derselbe Herr, der nur dreieinhalb Jahre später mit Hitler in München noch einmal zum Marsch auf Berlin ansetzen durfte. Man wird also künftig in den Geschichtsbüchern in der Tat vom Kapp-Lüttwitz-Ludendorff-Putsch sprechen müssen.

Walter Gyßling: Mein Leben in Deutschland vor und nach 1933 und Der Anti-Nazi: Handbuch im Kampf gegen die NSDAP. Hrsg. und eingel. von Leonidas E.Hill

Donat Verlag, Bremen 2003