Als langjährige DB-Pendlerin kann ich die Erfahrungen Ihrer Leserinnen und Leser bestätigen. Alle - die guten wie die schlimmen. Wahr ist auch: Die schlimmen häufen sich in der letzten Zeit.

Aber geben Sie es zu: Die Antworten der Bahn haben Sie erfunden! Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Unternehmen mit derartiger Dreistigkeit Berichte bestreitet, Vorwürfe mit Gegenvorwürfen beantwortet, abwiegelt, Kunden der Uneinsichtigkeit beschuldigt und so weiter und an keiner Stelle einmal sagt: Tut uns leid.

Gisela R. Schueler, Köln

Wir baten die Bahn, Gisela R. Schuelers Brief zu kommentieren und erhielten diese E-Mail:

"Die Antworten sind von der Bahn. Und im Übrigen tut es uns leid, wenn sich die negativen Erfahrungen in der letzten Zeit häufen. Wir wollen, dass unsere Kunden eine gute Leistung für ihr Geld bekommen. Wir wissen auch, dass das leider nicht immer der Fall ist."

Katja Schienagel, Deutsche Bahn AG Kommunikation Personenverkehr Frankfurt/Main