Die Augen des Horus lautet der Titel der italienischen Originalausgabe. Schade, dass der deutsche Verlag den grandiosen Bildband des Fotografen Marcello Bertinetti standardmäßig Ägypten aus der Luft genannt hat. Denn den Bildern wohnt durchaus ein gewisses Pathos inne, zuweilen hart an der Kitschgrenze, wenngleich niemals darüber hinaus. An Stahlseilen aus dem Helikopter hängend, hat sich der Fotograf über Tempel, Oasen und Wüste fliegen lassen. Auf den Auslöser hat er vorzugsweise im ersten, rötlichen Morgenlicht gedrückt, was die Sandsteinmonumente orange leuchten und lange Schatten werfen lässt. Das Besondere aber sind seine Landschaftsaufnahmen: Schneeweiße Kreidefelsen in tiefgelbem Wüstensand, Farborgien in Blau und Grün von Meer und Seen. Unser Bild zeigt Wasserbecken zur Mineralgewinnung bei Damietta.

Marcello Bertinetti: Ägypten von oben, GEO und Frederking & Thaler Verlag, München 2003 - 320 S., 50 e