Der Mai war gekommen, und schon hellten sich die Mienen bei den Autohändlern auf. Erstmals in diesem Jahr stieg die Zahl der Pkw-Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahresmonat - und das gleich um 7,9 Prozent. Noch besser: In ähnlichen Diemensionen stiegen auch die Auftragseingänge, wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) berichtet.

Allerdings liegen die Gesamtzulassungen in den ersten fünf Monaten noch um einen halben Prozentpunkt unter dem Vorjahreswert. Ob die Zunahme vornehmlich auf den definitiven Wegfall der Firmenwagensteuererhöhung zurückgeht oder ob die Verbraucher langsam wieder Vertrauen fassen, wird sich in den nächsten Monaten zeigen. Klar ist allerdings jetzt schon, dass sich die Vorlieben ändern. Geräumige Vans aller Größenordnungen und sportliche Mehrzweckfahrzeuge - neudeutsch auch Sport Utility Vehicles (SUV) genannt - legen überproportional zu. Und auch der Trend zum Dieselantrieb ist ungebrochen.