"Die Leute werden breiter und fetter", sagt Julane Davis aus Lynn in Indiana. Das ist gut für ihr Geschäft. Julane und ihr Ehemann Keith arbeiten nämlich in einer Branche, die vom wachsenden Taillenumfang ihrer Landsleute profitiert: Ihre Firma Goliath Casket stellt Särge in Übergrößen her. Das Sortiment umfasst mehrere Modelle, bis zum 500-Kilo-Sarg mit verstärkten Tragegriffen. Der Absatz lege Jahr um Jahr um ein Fünftel zu, berichten die Sargmacher, obwohl der joggende Präsident George W. Bush seine Landsleuten schon länger mit einer "Anti-Fettleibigkeits-Kampagne" mobilisieren will und die ersten Kunden sogar ihre Fast-Food-Lokale verklagt haben. "Die Leute leben und sterben größer, und die Industrie muss sich anpassen", sagt die International Size-Acceptance Association, eine Interessengruppe von Übergewichtigen.