Keine Ahnung, wohin mit den leeren Bierdosen? Sorgen um die Sicherheit der Altersvorsorge? Das muss nicht sein. Die Kombination zweier heimischer Spitzenkonzepte macht Schluss mit dem Rücknahme-Chaos und saniert gleichzeitig das Rentensystem.

Deutschland braucht die Dosenmaut!

Moderne On-Dosen-Units - kurz ODUs genannt - ermöglichen die Überwachung von Lastverkehr und Einwegzirkulation. Die Vorteile liegen auf der Hand: Wer seine Bierdosen gleich am Kiosk leert, kann sie ohne Pfandbon-Wirrwar sofort zurückgeben. Wer lieber daheim vor dem Fernseher trinkt, zahlt entfernungsabhängig in die Rentenkasse ein. Das dürfte auch der EU-Kommission einleuchten, die das bisherige Pfandsystem kritisiert.

Soziale Härtefälle werden durch eine spezielle Kiosk-Wohnzimmer-Pendlerpauschale abgefedert. Oder besser, man nutzt gleich ein drittes Spitzenprodukt made in Germany: die Bahncard. Mittrinker zahlen die Hälfte. Und wer seinen Durst schon zwei Wochen vorher beim Getränkehändler anmeldet, bekommt 25 Prozent Rabatt auf das Pfandgeld. Her mit der Dosenmaut. Jetzt!