Belletristik

1. Imre Kertész: Liquidation; a. d. Ung. v. Laszlo Kornitzer u. Ingrid Krüger; Suhrkamp; 17,90 Euro Ein betörend trauriger Roman des ungarischen Nobelpreisträgers über die Welt, in der es keine Zeugen von Auschwitz mehr gibt

2. Alexander Kluge: Die Lücke, die der Teufel läßt; Suhrkamp; 39,90 Euro Eine erzählte Enzyklopädie, ein gewaltiges Kompendium rätsel- und lehrhafter Kalendergeschichten, zusammengetragen, erfunden von einem unserer Gescheitesten

3. Uwe Timm: Am Beispiel meines Bruders; Kiepenheuer & Witsch; 16,90 Euro Erzählung über das Schicksal des älteren Bruders, eine Geschichte deutscher Verblendung und Verstrickung, sehr klar und eindrucksvoll

4. Raoul Schrott: Tristan da Cunha; Hanser; 24,90 Euro Eine Insel im Südatlantik; eine grandiose und feindliche Natur; Schicksale, die sich kreuzen: ein reicher, ein ungewöhnlicher Roman

Sachbuch

1. Hans-Ulrich Wehler: Deutsche Gesellschaftsgeschichte Bd. 4; C. H. Beck; Subskriptionspreis bis 31. Dezember 44,90 Euro Ein grandios gelungener neuer Versuch, die Wechselbeziehung zwischen Hitler und der deutschen Gesellschaft zu klären