Der Knopf verhält sich zum Hemd wie der Korken zum Wein. Er dient einer Schönheit, indem er sie fixiert. Er behauptet eine uralte Tradition gegen moderne Verschlussmechanismen und ist darum teurer als diese. Trotzdem wird er kaum beachtet. Darum konnten die Textilhersteller ungestraft die Naturmaterialien wie Büffelhorn, Perlmutt oder Steinnuss durch Kunststoff ersetzen. Für Liebhaber sind diese Imitate nicht weniger vulgär als Acrylkleidung mit "Seidenlook" oder "Kaschmirfeeling". Gleichwohl verwendet selbst die Haute Couture nur selten hochwertige Knöpfe wie dies Modell aus zweifarbigem Glas von Knopf&Knopf. Insofern verrät ein Blick auf die Knopfleiste wenig über den Preis eines Kleidungsstücks, aber viel über die Qualitätsphilosophie des Herstellers. Nicht umsonst wirbt ein exklusiver Modedesigner mit einem einzigen roten Knopf – auch wenn Kenner munkeln, das sei einer von den ganz billigen aus Polyester.