Trinke den Wein niemals allein! Das strikte Einhalten dieser goldenen Regel macht den Connaisseur aus. Gern süffelt er ein Fläschchen von der Lieblingssorte in trauter Zweisamkeit oder auch im fröhlichen Partykreis. Selten war die Gefahr, zum einsamen Trinker abgestempelt zu werden, allerdings dermaßen gering wie beim Riesling Grand Prix in Trier. Dort sollen sich bis zu 3000 Menschen einfinden, um an einer so genannten Blindverkostung in der städtischen Arena teilzunehmen, Motto: "Mosel-Saar-Ruwer gegen den Rest der Welt". Professionelle Vorbildung wird bei diesem rekordverdächtigen Testlauf nicht erwartet. Allein wer dem Weine zugetan ist, hat sich bereits qualifiziert. So darf sich auch der Laien-Kritiker durch die "24 Rieslinge aus aller Welt" arbeiten, die ihm in sechs Durchgängen (Fachjargon: Flights) mit je vier Sorten zum Probieren und Bewerten vorgesetzt werden. Dabei gilt die Faustregel: Riechen, schlürfen, schmecken – ausspucken. Das sichert sowohl Urteils- wie auch Standvermögen. B.W.

Riesling Grand Prix, 22. November ab 18 Uhr, Eintritt 29 Euro. Auskunft: Tel. 0651/46290103, www.arena-trier.de . Package mit zwei Übernachtungen und Eintrittskarte 134 Euro, zu buchen über Tourist Information Trier, Tel. 0651/9780816, www.trier.de