Herr Robert, Sie haben 28 Jahre – also fast ein halbes Leben – im berühmten Wiener Kaffeehaus Landtmann verbracht. Es gibt in ganz Österreich keinen Kellner, der so bekannt ist wie Sie. Jetzt geht der legendäre "Herr Robert" in Pension.

Auch eine Legende hat ihren Pensionsanspruch!

Bedienen Sie sich in Zukunft selbst?

Zu Hause bin ich der "Gast". Mein Gattin Gerda bedient mich besser, als ich es je könnte. Natürlich servier ich mir morgens um halb fünf – so früh steh ich auf – den Kleinen Braunen selbst.

Was muss ein guter Ober können?

Grüßen. Ein Ober muss grüßen können! Den Menschen im Gast erkennen. Den Stammgast erkennen, denn das Kaffeehaus lebt vom Stammgast, und aus jedem Gast kann ein Stammgast werden. Und der will mit Namen begrüßt sein.

Und mit Titel!