Einigermaßen ratlos habe ich den Artikel von Hans Schuh gelesen. Besonders der letzte Satz hat mich doch sehr nachdenklich gemacht.

Schrotttechnik aus Hanau an China? Weiß Herr Schuh nicht, dass Joschka Fischer maßgeblich den Betrieb der Schrottfabrik verhindert hat? Meint Herr Schuh, dass alle Ängste um die Atomenergie in der Bevölkerung ausgestanden sind? Verseuchung der Irischen See, (Sellafield), große Teile von Russland verseucht, große Teile der USA verseucht - bis heute gibt es kein sicheres Endlager auf der ganzen Welt, war alles schon mal in der ZEIT zu lesen.

Hier wird in Gronau die Uranit auf das Doppelte erweitert, radioaktiver Müll kommt aus Rossendorf nach Ahaus, demnächst aus Frankreich, dazu dient Ahaus als Entsorgungsnachweis für den neuen Forschungsreaktor aus Garching.

Plutonium hat eine Halbwertszeit von 25 000 Jahren, noch heute sind die Pilze in Bayern radioaktiv mit Cäsium verseucht, und dies soll man alles verdrängen?

Bernhard Hölscher Neuenkirchen Naturschutzbund Deutschland