Die ZEIT-Liste

Belletristik

1. Antal Szerb: Reise im Mondlicht; a. d. Ungarischen von Christina Viragh; Deutscher Taschenbuch Verlag; 14,– Euro
Mitreißende Geschichte von einem, der sich selbst und seiner Gattin auf der Hochzeitsreise abhanden kommt. Ein moderner Klassiker Ungarns ist zu entdecken!

2. Imre Kertész: Liquidation; a. d. Ung. v. Laszlo Kornitzer u. Ingrid Krüger; Suhrkamp; 17,90 Euro
Ein betörend trauriger Roman des ungarischen Nobelpreisträgers über die Welt, in der es keine Zeugen von Auschwitz mehr gibt

3. Lars Gustafsson: Auszug aus Xanadu; a. d. Schwed. v. Verena Reichel; Hanser; 14,90 Euro
Bilder, Farben, Geschichten aus einer verschneiten schwedischen Kindheit, ein grandioser lyrischer Abschied vom alten Europa

4. Cornelia Funke: Tintenherz; Cecilie Dressler Verlag; 19,90 Euro
Ein spannender Roman, der einem die Kinder tagelang vom Leibe hält. Auch eine poetische Liebeserklärung ans Buch und die Fantasie

Sachbuch

1. Michael Jürgs: Der kleine Frieden im Großen Krieg; Bertelsmann; 22,90 Euro
Eine wundersame, hinreißende Weihnachtsgeschichte: Wie sich die Soldaten im Jahre 1914 an der Westfront verbrüderten

Die ZEIT-Liste

2. Asfa-Wossen Asserate: Manieren; Eichborn; 17,90 Euro
Eine charmante Lektion in der Kunst der Rücksichtnahme, Höflichkeit, ja Demut – und zugleich ein Buch über die moderne Gesellschaft

3. Karl Corino: Robert Musil; Rowohlt; 78,– Euro
Diese mächtige Biografie präsentiert das Leben und die Epoche, gelehrsam und unterhaltend zugleich – ein Meisterwerk

4. Gregor Thum: Die fremde Stadt. Breslau 1945; Siedler; 29,90 Euro
Vom Sterben und Wiederauferstehen einer Stadt im Herzen Europas nach dem Zweiten Weltkrieg. Sorgfältig recherchiert und einfühlsam dokumentiert

Die Jury: Ulrich Greiner, Konrad Heidkamp, Susanne Mayer, Iris Radisch, Elisabeth von Thadden, Volker Ullrich