Das bedeutet allerdings nicht, dass Industrienahrung in jedem Fall gesund ist. Es kommt auf die Verarbeitung an. Geflügelfleisch beispielsweise hat ernährungsphysiologisch viele Vorteile – außer in Form von Nuggets. Gemeint sind damit geschnittene oder klein geraspelte Fleischbrocken, die mit einer Würzmischung paniert werden. Laut einer aktuellen Studie der Stiftung Warentest "enthalten die meisten zu viel Salz und etliche auch zu viel Fett".

Fließband der Nahrungskette. Die Werbung lügt, wenn sie glückliche Kühe suggeriert, die von bärtigen Latzhosenträgern gehütet werden. Keine Kuh wird mehr von Hand gemolken. Kein Almbauer rollt am Morgen den Käse ins Tal, und auch der Maître Chocolatier von Lindt bindet den Schokoladenhasen nicht persönlich die Glockenschleife um. Der Koch ist das Fließband.

"Was die Produktion angeht, ist unsere Branche genauso weit rationalisiert wie die Auto- oder Elektroindustrie", sagt Sabine Eichner Lisboa, Geschäftsführerin der Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie. "Die Fabrikanlagen laufen weitgehend automatisch, Menschen arbeiten in der Regel vor allem im Bereich der Qualitätskontrolle und der Verpackung." So lässt sich Iglo bloß noch genormte und tiefgefrorene Fischfilet-Blöcke in die Fabrik in Bremerhaven liefern. Dort werden sie automatisch verarbeitet. Die Größe der Filetblöcke entspricht bis auf den Millimeter betriebswirtschaftlichen Vorgaben. So kann dieselbe Anlage mal Schlemmerfilets, mal Fischstäbchen aus den Blöcken schneiden. Selbst unterschiedlich dicke Varianten für italienische und deutsche Kunden lassen sich auf diese Weise herstellen, ohne dass allzuviel wertvoller Rohstoff verloren geht. Schließlich hat man ihn vom Nordpazifik bis nach Bremerhaven transportiert.

Iglo macht daraus kein Geheimnis. Auf jeder Packung ist zu lesen, wie Fischstäbchen heutzutage entstehen.

Solche Offenheit ist nicht selbstverständlich. Selbst die Illusion von bäuerlicher Idylle wird industriell gefertigt. Wenn in manchen Eierkartons kleine Hühnerfedern liegen, ist das kein Zufall. Es ist das Konzept, Millionen von Kunden mit industriell produzierten Eiern zu beliefern, ihnen aber das glatte Gegenteil vorzugaukeln.