Politik

Regierung: Synchronschwimmen im Kanzlerpool

Gerhard Schröder, dem großen Einzelgänger der SPD, folgt nun ein Schatten. Die Zukunft des Kanzlers liegt in den Händen von Franz Müntefering. Kann er ihm trauen?

kommentar: Das Gerücht

Wie sich rechte Internet-Blogger und Klatschjournalisten am Bettgeflüster über die angebliche Affäre von John Kerry weideten – und dabei unsterblich blamierten

kommentar: Mit Kant zu Putin

Joschka Fischer äußert hörbar seine Besorgnis über den Zustand der russischen Demokratie und macht Trippelschritte in Richtung einer Russlandpolitik der praktischen Vernunft

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

SPD: Wenn Genossen Rot sehen

Nach Gerhard Schröders Rücktritt vom Parteivorsitz sucht die SPD verzweifelt ihre Identität - wieder einmal

SPD: Wandlung in Rot

Gegen den Trend – knapp 11 000 Menschen sind 2003 in die SPD eingetreten. Warum?

SPD: Herzleiden seit 1914

Die SPD hat ihre Geschichte vergessen. Jetzt rumort sie laut, aber unverstanden in den Protesten der Basis

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Müntes Test

Der künftige SPD-Chef darf den Rentenrebellen nicht folgen

industriepolitik: Pleiten nach Plan

Schiffbau, Kohle und nun die "Innovationsoffensive": Der Staat greift gern in die Wirtschaft ein - und verschwendet Milliarden

Giftige Pillen

Was tun, wenn der Konkurrent mit Übernahme droht?

blumen: Profit ohne Gift

Ein Gütesiegel für importierte Blumen schützt Plantagenarbeiter vor Pestiziden und Willkür

börse: Trojaner in Chicago

Die Abwehrschlacht der Amerikaner war vergeblich: Mit der deutsch-schweizerischen Eurex haben die großen US-Terminbörsen erstmals europäische Konkurrenz im eigenen Land

Glossar

Die wichtigsten Begriffe bei Terminbörsen

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

medizin: Das Wunder von Innsbruck

Wie zwei deutsche Notfallärzte ein neues Mittel zur Rettung von Patienten nach dem Herzstillstand entwickelten – allen Widerständen der Pharmaindustrie und der Bürokratie zum Trotz

Archäologie: Mullahs und Metallurgen

Ausländische Archäologen waren in Iran lange unerwünscht. Erst seit drei Jahren dürfen deutsche Forscher südöstlich von Teheran graben. Ihre Arbeit führt sie zu den Anfängen des Bergbaus und den Wurzeln der Zivilisation in Mesopotamien

technik: Mono, Stereo, Ilmenau

Vergessen Sie Dolby Surround, deutsche Forscher basteln am dreidimensionalen Hörerlebnis. Das Kino steht schon, jetzt fehlen nur noch die Filme /Von Max Rauner

h5n1: „Ein Funke zündet das Feuer“

Informationen über Viruserkrankungen flossen in China bislang nur spärlich. Jetzt warnt erstmals ein Pekinger Forscher deutlich vor den möglichen Gefahren der Vogelgrippe

kommentar: Klonmeister aus Korea

Auf dem Jahrestreffen der "American Association for the Advancement of Science" konnte das Wissenschaftsland Südkorea seinen spektakulären Forschungserfolg zum therapeutischen Klonen präsentieren

kommentar: Selbstorganisation

Nanotechnik ist modern und liefert beachtliche Forschungsergebnisse - nur eine echte "Killer-Applikation" ist nicht in Sicht

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Kunst: Mit der Rasierklinge ins Auge

Kunst ist Schock, Schmerz, Verweigerung. Die Erwartungen des Staates, der sie fördert, kann sie nur enttäuschen. Sie dient nicht der Gesellschaft, sondern nur sich selbst

Iran: Der Zensor und sein Gast

Beim internationalen Fadjr-Festival in Teheran darf das Wichtigste nur verschlüsselt gesagt werden. Eine Theaterreise mit dem Regisseur Roberto Ciulli und seinem Mülheimer Ensemble

Interview: So ein bisschen Schweben

ZEIT-Gespräch mit dem großen alten Mann der deutschen Architektur: Günter Behnisch über seine Erfahrungen als U-Boot-Kommandant, seine Liebe zur Landschaft und seinen letzten Wunsch

Das Letzte

Man soll die SPD nach Kräften trösten

Musik: Wunderkind-Soul

Die neuen Sängerstars Joss Stone, Jamie Cullum und Norah Jones plündern den Plattenschrank der Eltern

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Schule: Nachsitzen und Praxis pauken

Junge Lehrer steigen oft schlecht gerüstet in den Beruf ein. In einem Hamburger Projekt lernen sie, wie sie schwierige Schüler in den Griff bekommen und beim Elternabend bestehen

Sinnsuche in der Heide

Was kommt nach der Schule? Welcher Beruf ist der richtige? Bei der Suche nach Antworten hilft ein ungewöhnlicher Kurs in der Lüneburger Heide

Chancen Kompakt: Rezepte gegen Fernweh

Mehr als 10000 Jugendliche aus Deutschland gehen jährlich als Gastschüler für ein Jahr ins Ausland. Wie funktioniert der Austausch? Ein Überblick

"Mama, ich will nach Hause"

Japan, USA, Kanada und Australien – Austauschschüler erzählen von ihrem Jahr im Ausland und wie sie das Heimweh überwunden haben

Gefragt

Jörg Sion klagt als Fachanwalt für Schulrecht gegen schlechte Noten

+ Weitere Artikel anzeigen