In der Schweiz ist die Wintersaison noch lange nicht zu Ende. Damit das Interesse an Pisten und Loipen in der Frühlingssonne nicht dahinschmilzt, werben Skiregionen und Hoteliers mit Schnäppchenpreisen. In Crans-Montana im Wallis zum Beispiel sollen die Pistenverhältnisse top sein. Ein Arrangement mit 4-Tage-Skipass sowie Übernachtung mit Halbpension kostet im Zeitraum bis zum 18. April ab 300 Euro. Mit seinen guten Schneeverhältnissen lockt auch Andermatt am Fuße des St. Gotthard in der Zentralschweiz. "Sieben Nächte bleiben, sechs bezahlen" heißt es dort bis zum 11. April und dafür sind dann, der 6-Tage-Skipass inklusive, ab 430 Euro fällig.

Weitere Angebote und Buchungen bei Switzerland Destination Management, Tel. 00800/10020036 oder im Internet unterMySwitzerland.com

Das Museum of Modern Art ist zu Gast und Berlin bis Mitte September um eine Attraktion reicher. Gäste, die eigens zu der groß angelegten MoMa-Bilderschau in die Hauptstadt kommen, wünscht sich auch das Hotel Adlon und hat deshalb für sie zwei Kunst-Wochenenden arrangiert. Dass hier mit Schnäppchenpreisen nicht zu rechnen ist, versteht sich von selbst. Doch dafür darf die betuchte Kundschaft im De-luxe-Zimmer absteigen und sich auch sonst auf Sonderbehandlung freuen. Zum Beispiel auf ein exquisites Dinner mit kunsthistorischem Vortrag zur Einstimmung und eine Privatführung durch die – für Normalbesucher noch geschlossene – Neue Nationalgalerie.

MoMA-Package 19. bis 21. März und 23. bis 25. April: zwei Übernachtungen mit Frühstück und diversen Extras 1050 Euro für zwei Personen. Tel. 030/22611111,www.hotel-adlon.de

Wer für London schwärmt, des Englischen jedoch nicht mächtig ist, kann jetzt das Wörterbuch im Koffer lassen. Zumindest für die Dauer eines Spaziergangs mit London Tours auf Deutsch. Für das Unternehmen arbeitet Fiona Walsh, eine professionelle Stadtführerin. Sie wandelt mit ihren Gästen auf den Spuren der Beatles, von Shakespeare und Dickens, erklärt aber auch die moderne Architektur in den Docklands und die historische in Westminster.

Freitag, Samstag, Sonntag, Dauer zwei Stunden, 10 Pfund, knapp 15 Euro. London Tours auf Deutsch, Tel. 0044-20/74874736,www.londontoursaufdeutsch.com

Auch im Südosten Sardiniens präsentiert sich das Meer in karibischem Blau. Grund genug, der teuren Costa Smeralda den Rücken zu kehren und einmal die weniger berühmten Ferienorte anzusteuern. Dort vermieten Privatleute ihre Urlaubsdomizile, die in dem Katalog Sardinien – Private Ferienhäuser zu besichtigen sind . Bemerkenswert sind die flexiblen Mietzeiten. Sie erlauben die An- und Abreise an jedem beliebigen Wochentag.