Wunderschön, diese Fotomontage: Sittah und Recha. Ich habe ein kleines Archiv mit Zeitungsausschnitten, deren Inhalte ich der Flüchtigkeit des Augenblickes entreißen will. Dort werde ich dieses Bild aufbewahren.

Eine falsche Fährte legt es leider - bei aller Schönheit - dennoch. Die Verhüllung der Frau in der islamischen Welt ist allem gescheiten Gerede zum Trotz ein Mittel der Unterdrückung und Gängelung. Warum trägt die letztjährige Friedensnobelpreisträgerin in Teheran den Schleier, in Paris jedoch nicht?

Nur ein großes Maß an Toleranz (wünschenswert - ja! Aber ist es auch klug und hilfreich???) kann Kopftuchverteidiger/innen und Kopftuchbekämpfer/innen im Interesse demokratischer Kultur entgegengebracht werden. Nicht jedoch einsichtsvolle Zustimmung.

Die Haube der Ordensschwester ist etwas ganz anderes. Das Ordensgewand ist eine spezielle Berufskleidung, keine allgemeine Kleiderordnung für die Christin. Da würde ich mich auch sehr bedanken!

Ursula Franke, Berlin