Die Roboter sind unter uns - und es werden immer mehr. Der Handelskonzern Metro will bis zum kommenden Jahr 50 Supermärkte mit vollautomatischen Kassen ausrüsten. Tschüs, Kassiererin! Electrolux verkauft schon heute autonom arbeitende Rasenmäher und Staubsauger. Good bye, Gärtner, auf Wiedersehen, Putzfrau! Stück für Stück wird ein alter Menschheitstraum endlich Realität: Während die Maschinen schuften, können wir zu Hause bleiben und fröhlich unsere Stütze verprassen. Wenn alle fleißig mitrationalisieren, ist die ersehnte Nullbeschäftigung schon bald zum Greifen nah. Schade nur, dass Roboter keine Sozialabgaben zahlen. Aber auch das lässt sich ändern. Eine kleine Reform, schon werden Steuern, Rentenbeiträge und Soli-Zuschlag berechnet - natürlich vollautomatisch. Und alle drei Monate, wenn man bei ihnen die Schrauben nachzieht, auch noch zehn Euro Praxisgebühr.