Die englische Königin hat Grund zum Lachen. Nein, nicht etwa über die Kapriolen ihrer Verwandtschaft - die sind eher zum Heulen als zum Schmunzeln -, sondern über den Neuseeländer Nigel Roder, frisch gebackener Hofnarr ihrer Majestät. Kester the Jester (Kester der Spaßvogel), wie sich Roder nennt, soll der Monarchin künftig mit Witz, Charme und dem obligatorischen Schellenhut den Königinnen-Alltag versüßen. Seit mehr als 350 Jahren war der Posten des Hofnarren in England vakant. Dank einer Anzeige in der altehrwürdigen Times konnte die Stelle nun mit einem geeigneten Untertanen besetzt werden. Es ist ein gutes Gefühl, sagte Roder nach seiner Berufung, ich bin jetzt ein nationaler Narr. Das ist das Beste, was ein Mann sein kann.