Dieses Buch ist ein Muss für Freunde des Altertums und solche, die es werden wollen. Gerhard Fink breitet in geistreichen Besprechungen das Panorama der altgriechischen Literatur aus. Daneben bietet Die griechische Sprache einen unkomplizierten Einstieg in Schrift, Vokabular und Grammatik der Sprache Homers und Platons. Von der Ilias bis zum Neuen Testament – kein Glanzlicht der antiken Dichtung und Wissenschaft bleibt unerwähnt. Der flüssige, verständliche Stil des bekannten Altphilologen wie auch die umsichtige Auswahl und reizende Darstellung des Stoffes machen den kleinen Schnellkurs zu einem uneingeschränkten Lesevergnügen. Wer auf der Schule mit den alten Sprachen hadert, ist mit der Lektüre dieses Buches ebenso gut beraten wie der philologische Neuling. Konstantin J. Sakkas