Christian Welzbacher spricht in seinem Artikel über die Martin-Luther-Gedächtnis-Kirche in Berlin-Mariendorf von bis heute kursierenden Gerüchten ..., die Lutherplastik sei ein überarbeiteter Hitler. Der 1998 veröffentlichten Dissertation Jochen Klepper. Ein christlicher Schriftsteller im jüdischen Schicksal ist eine Tagebuch-Eintragung Kleppers vom 24. bis 27. Januar 1936 zu entnehmen (Seite 120), in der es heißt: Ich war in der neuen Mariendorfer Martin-Luther-Kirche, der Hauptkirche unserer Gemeinde. Ein Hallenschwimmbad mit einer Kino-Orgel. An schlechten Reliefs: Kreuz, Dornenkrone, XR, das Hakenkreuz in einer Sonne - im Vorraum Hitlers Portraitbüste. Und wenn sie die ganze Geschichte verfälschen: diese gottlosen Kirchen werden eindeutige Dokumente sein! Offenbar war die jetzige Lutherplastik ursprünglich tatsächlich ein Hitler, und man wird nicht mehr nur von Gerüchten sprechen müssen.

VOLKER DOBERS, LÜCHOW