Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat rund 200 Studiengänge registriert, die mit einem Doppeldiplom abgeschlossen werden. Mehr Informationen dazu unter www.hochschulkompass.de . Wer in der Suchmaske unter "besondere Studienform" die Zeile "Internationaler Doppelabschluss" anklickt, erhält eine Liste, die aber leider sehr unübersichtlich ist und in den meisten Fällen nicht einmal das Partnerland nennt.

Übersichtlicher ist dagegen die Liste der 17 Programme, die vom DAAD gefördert werden: www.daad.de

Die deutsch-niederländischen Doppeldiplom-Programme reichen von BWL bis Ernährungswissenschaften und sind auf der Seite des NRW-Landesbeauftragten für Hochschulangelegenheiten, Prof. Dr. Friso Wielenga, aufgelistet: www.nrw-benelux.de . Über die Geschäftsstelle seines Büros kann man kostenlos eine Broschüre mit weiteren Informationen zu den einzelnen Studiengängen bestellen:
Wolfgang Schanze, Telefon: 0251 / 83285-41. Email: schanzw@uni-muenster.de .

Auskunft über deutsch-italienische Doppeldiplom-Programme gibt Lisa Janßen vom Deutsch-Italienischen Hochschulzentrum: Tel. 0228/ 882 721, Email: DIH@daad.de . Mehr Informationen unter www.daad.de/de/muenchen.html . Das Zentrum wurde erst im vergangenen Jahr gegründet und soll künftig ebenfalls Studiengänge fördern.

Sehr gut sortiert ist der Studienführer auf der Seite der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) , die auch Trinationale Studiengänge fördert: www.dfh-ufa.org .