Am 20. Juni 2002 stellten wir den Münchner Dokumentarfilmer Jörg Adolph vor. Siebzig Drehtage lang hatte er die Rockband The Notwist im Studio beobachtet und die Entstehung des Albums Neon Golden auf 90 Minuten nachgezeichnet. Unser Porträt endete mit dem Satz: »Sein nächster Film wird vom Schwimmen handeln. Ganz langsam, ganz weit.« Nun, gut zwei Jahre später, ist es so weit, und Kanalschwimmer kommt ins Fernsehen: am Montag, dem 6. September, um 24.00 Uhr im ZDF. Das ist eine Sendezeit für Kenner! Wer es schafft, die Augen offen zu halten, wird aufs Schönste belohnt.

Vom Durchschwimmen des Ärmelkanals hat jeder schon einmal gehört, aber was es bedeutet, im 16 Grad kalten Wasser 33 Kilometer unterwegs zu sein, bis zu 21 Stunden zwischen Schiffen gegen die Strömung zu kämpfen und am Ende doch zu scheitern – das zeigt Adolph in unvergesslichen Bildern. Dazu gibt es Filmmusik von Console und – The Notwist.