Herr und Frau Treborn möchten ihre Küche völlig neu einrichten. Die Küchenzeile soll aus einem Herd, einem Kühlschrank, einem Geschirrschrank (mit Arbeitsplatte), einer Spülmaschine und einem Spülbecken bestehen, die alle in einer Reihe stehen. Ganz rechts (von der Tür aus gesehen) in der noch leeren Küche befindet sich ein Fenster.

Frau Treborn meint: »Die Spülmaschine und der Geschirrschrank sollten nebeneinander stehen, damit man eine große Arbeitsplatte hat.«

Herr Treborn aber kocht auch gern und möchte ein Wörtchen mitreden: »Der Geschirrschrank muss unbedingt weiter links hinkommen als das Spülbecken. Das war schon in unserer vorigen Küche so, daran habe ich mich gewöhnt.«

Man wälzt Kataloge, man besucht Möbelhäuser. Schließlich fällt die Entscheidung für das eine oder andere Stück. Doch Herr Treborn kommt schon wieder ins Grübeln: »Der neue Kühlschrank ist so hoch. Wenn er weiter rechts stünde als der Herd, hätte man beim Kochen gar kein Licht vom Fenster. So kann ich nicht arbeiten!«

Frau Treborn: »Allerdings sollte der Kühlschrank auch nicht neben der Spülmaschine stehen, weil Spülmaschinen immer so viel Feuchtigkeit machen und das nicht gut für Kühlschränke ist.«

Herr Treborn: »So rein gefühlsmäßig finde ich: Wenn die Spülmaschine weiter weg vom Fenster steht als das Spülbecken, dann sollte nicht auch noch das Spülbecken weiter weg vom Fenster stehen als der Herd.«

Als Herr und Frau Treborn nach einiger Überlegung keine weiteren Bedingungen mehr finden, denen die Küche genügen muss, legen sie eine Reihenfolge für die Einrichtung fest.