Was nur hat Sie getrieben, einen dermaßen hohlen und eiskalten Fragebogen zu drucken? Herr Berger arbeitet alle Klischees und Worthülsen einer vergangenen Epoche im Eilschritt ab. Er selbst hat keine Fehler - außer andere zu überfordern -, brauchte nur ein Quäntchen Glück und scheut sich schließlich nicht, als Quintessenz Sätze wie Das Geld stellt sich bei guter Leistung von selbst ein oder Der Aufstieg stellt sich dann nämlich von selbst ein zum Besten zu geben. Als stünden nicht jede Menge hoch qualifizierte und übermotivierte Menschen auf der Straße, die genau Herrn Bergers Rezept gefolgt sind: das zu machen, was sie am besten können.

Ach du liebe ZEIT, wenn Sie Ihre jungen Leser so verhöhnen wollen, warum gönnen Sie Herrn Berger nicht eine wöchentliche Kolumne?

HEIKO DROSTE, HAMBURG