Aber in der Philosophie ist es erlaubt, auch Gefährliches zu denken. Die Gedanken sind frei! Kein Wunder, dass Kleinschmidts Zeitschriftenkloster viele Zellen hat. Ernst Jünger soll hier ebenso Gastrecht genießen wie Hans-Georg Gadamer oder Vladimir Jankélévitch, Botho Strauß ebenso wie Peter Sloterdijk oder Pawel Florenskij.

Und wie steht es um die deutsche Vereinigung? Es musste einiges schief gehen. Ich gehöre nicht zu denen, die übermäßig enttäuscht sind. Der Glanz der Anfänge ist nichts für die Ewigkeit. Früher oder später landet man immer im prosaischen Alltag. Zwischen Engler und Tietz, Krüger und Kleinschmidt mag es Differenzen geben. Aber diesen Satz würden alle unterschreiben.